Führerschein Klasse A – Organisation und Theorie

Kosten im Überblick

Ich hatte eigentlich gehofft, nach nahezu 30 Jahren als Autofahrer mit ein paar Fahrstunden auszukommen und schnell und unkompliziert meinen Führerschein Klasse A in den Händen zu halten. Weit gefehlt! Der erste Besuch in der Fahrschule meiner Wahl war sehr ernüchternd. Unser Sohn hatte hier seinen PKW-Führerschein gemacht, aber auch das reduzierte die von der jungen Dame im Büro anvisierten Gesamtkosten in Höhe von ca. 1.300,– € nicht um einen Cent. „Führerschein Klasse A – Organisation und Theorie“ weiterlesen

Motorrad mit Ende 40 – muss das sein?

Die Art des Reisens haben wir für uns perfektioniert. Nähere Einzelheiten zu unserem Campingbus gibt es in mehreren Beiträgen in der Rubrik Fahrzeuge. Die Suche, Anschaffung, der Ausbau des Fahrzeugs und die Anschaffung von entsprechendem Zubehör sind  dort für Interessierte ausführlich geschildert und beschrieben.

Zu groß für die engen Gassen kleiner Bergdörfer
Campingbus

Wie auf dem Bild zu sehen, handelt es sich dabei um einen Volkswagen LT mit Hochdach und mittlerem Radstand. Eine tolle Fahrzeuggröße, um es ordentlich einzurichten und bequem darin zu wohnen. Bei Wochenendausflügen an Nord- und Ostsee hatten wir bislang immer unsere Fahrräder dabei, um die nähere Umgebung zu erkunden. In der norddeutschen Tiefebene ist es nicht wirklich das Problem , auch mal etwas ausgedehntere Radtouren zu unternehmen. Da sich unsere bevorzugten Reiseziele aber hauptsächlich in Südeuropa befinden (siehe meine Beiträge in der Rubrik Reisen), und man sich in den bergigen Gegenden  Korsikas oder Sardiniens mit dem Fahrrad etwas schwer tut, mussten Ausflüge bisher mit dem Bus unternommen werden.

An diesem Punkt nun erweist sich die bisher so vorteilhafte Größe unseres Campers als Problem. Manchen Kurztripp in kleine Städtchen oder Dörfer mussten wir schlichtweg abbrechen aus Angst , uns mit dem Bus in den engen Gassen festzufahren. „Motorrad mit Ende 40 – muss das sein?“ weiterlesen